Karte

Die Kartenansicht ist das zentrale Element der Besuchs- und Tourenplanung. Die Karte ist weit mehr als nur eine visuelle Darstellung von Adressen auf einer Landkarte. Neben einer Straßenkarte sind auch Ihre Adressen nach Klassifizierungen und Ihre geplante Route interaktive Inhalte. Über Ihre Einstellungen können Sie einzelne Bestandteile in der Optik anpassen und auch unterschiedliche Layouts für die Hintergrundkarte auswählen.

Erfahren Sie hier alles über:

Inhalte der Karte

Die Karte beinhaltet die Darstellung der:

Die Adressen

Einzelne Adressen werden in der Karte mit roten, gelben und grünen Kästchen angezeigt. Wahlweise können über die Einstellungen auch andere Symbole als Darstellung, z.B. für jede Klassifizierung ein anderes, verwendet werden. Diese farbliche Markierung ist analog zur Anzeige in der Tabelle. Liegen mehrere Adressen nah beieinander, werden diese in der Karte durch einen Kreis zusammengefasst (Cluster).

Die verschieden farbigen Kreissektoren zeigen den Besuchsstatus der dargestellten Adressen. Je weiter Sie in die Karte zoomen, desto mehr Kreise werden sich in Kästchen auflösen, sprich Sie sehen die einzelnen Adressen an Ihren Standorten.

Wenn Sie lagegenaue Adressen haben, z.B. mehrere Ärzte in einem Ärztehaus, die sich z.B. nur durch die Etage unterscheiden, sind diese auf der Karte nicht immer einzeln zu erkennen. Am einfachsten ist der Fall zu unterscheiden, wenn beide oder mehrere Adressen in einen anderen Besuchsstatus fallen, denn dann sind mehrere Farbfelder gefüllt. Es befinden sich also an der gleichen Koordinate verschiedene Kunden mit unterschiedlicher Besuchsfälligkeiten. Ansonsten sehen Sie es nur daran, dass sich die Clusterdarstellung nicht entzerrt.

Folgende Farben werden auf der Karte verwendet:

nicht fällig Liegt im Besuchsrhythmus aktuell kein Besuch
fällig Besuchsintervall droht zu überschreiten Besuch planen
überfällig Besuchsintervall ist überschritten muss besucht werden

transparent nicht fällig

Wurde bereits einer Tour zugewiesen, ist aber noch im Besuchsrhythmus keine Aktion notwendig

transparent fällig

Wurde bereits einer Tour zugewiesen, Besuchsintervall droht zu überschreiten keine Aktion notwendig

transparent überfällig

Wurde bereits einer Tour zugewiesen, Besuchsintervall ist überschritten keine Aktion notwendig

Hinweis: Die Lagegenauigkeit einer Adresse entspricht der Qualität der eingegebenen Adresse. Zu einzelnen Adressen kann die Position auf der Karte fehlerhaft sein. Das kommt insbesondere dann vor, wenn die Schreibweise von Ort oder Straße in der ursprünglichen Adresse problematisch war, bzw. bei fehlender oder falscher Hausnummer.

Infobubble anzeigen

Durch Klick auf ein Symbol in der Karte erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Adresse in einer Infobubble. Wenn Sie auf ein Clustersymbol klicken, dann ist im unteren Bereich der Infobubble eine Navigationsleiste, die das Wechseln zwischen den Informationen der angewählten Adressen ermöglicht. Die Navigationsleiste ist auch bei positionsgleichen Kunden vorhanden, damit Sie die Informationen zu allen Adressen abrufen können.

Die Infobubble hat immer den gleichen Ausbau. Von oben beginnend haben Sie einen farbigen Kreise, der die Fälligkeit der Adresse wiedergibt. Daneben steht die Klassifizierung der Adresse und die ID. Der Name der Adresse steht in der Zeile darunter und ist unterstrichen. Sie können auf den Namen der Adresse klicken und Ihnen wird der Datensatz in der Tabelle angezeigt und blau unterlegt. Nachfolgend werden die Adressinformationen und das Datum des letzten Besuchs aufgelistet. Durch eine Linie getrennt werden Zusatzdaten mit Spaltenbezeichnung und deren Werten aufgelistet. Wieder durch einen Linie getrennt haben Sie die Symbolschaltflächen für die Routenplanung.

Hinweis: Die Informationen zu einer Adresse kann in der Tabelle und in der Infobubble variieren. Die Einstellung der angezeigten Zusatzdaten trifft Ihr Administrator, Sie kann vom Anwender nicht geändert werden.

Adressen in Route aufnehmen oder aus Route entfernen

Auch über das Datenfenster können weitere Adressen in eine Route aufgenommen werden oder aus einer Route entfernt werden. Klicken Sie dazu auf das betreffende Symbol in der Karte und danach im sich öffnenden Datenfenster auf das kleine Pluszeichen unten links. Es erscheint der Text „in Route“ als Hinweis darauf, dass die Adresse zum Besuch ausgewählt ist. Mit Klick auf das Minuszeichen wird sie wieder abgewählt. Nachdem Sie eine Adresse einer Route hinzugefügt haben, erscheint unten rechts in der Ecke die Symbolschaltfläche für die Neuberechnung der Route. Wenn Sie diese anklicken, wird die Route neu berechnet und das Datenfenster schließt sich wieder.

Falls Sie eine Optimierung nach keine (Feste Reihenfolge) ausgewählt haben, dann können Sie in diesem Dialog auch entscheiden, an welcher Reihenfolgeposition die ausgewählte Adresse in die Route eingefügt werden soll.

Die Standorte

Die Standorte beziehen sich auf jeden Benutzer und symbolisieren den Wohnort oder den Start- und Endpunkt der geplanten Route. Diese Standorte können über die Einstellungen unter Standorte verwalten angepasst werden. Es kann sich also um jede mögliche postalische Adresse handeln, die der Benutzer definiert hat. Solange keine eigenen Standorte über die Schaltfläche Standorte verwalten angelegt wurden, wird bei der Routenberechnung der Wohnort des Mitarbeiters verwendet.

Der Wohnort des Mitarbeiters wird mit einem blauen Symbol gekennzeichnet. Es handelt sich dabei um die Adressangabe aus der Datentabelle Mitarbeiter.
Das grüne A symbolisiert den Startpunkt der Routenberechnung. Also jener Ort, der bei den Einstellungen unter Start angegeben wurde.
Das rote E steht für den Endpunkt der Routenberechnung. Dieser wird in den Einstellungen unter Ende angegeben.
Wenn der Start- und der Endpunkt für die Routenberechnung identisch sind, dann wird in der Karte das kombinierte Symbol verwendet.

Zudem gibt es weitere Standortsymbole für variable Positionsbestimmungen, die Sie je nach Bedarf selber erzeugen können. Durch einen Klick auf den Pin in der Karte wird dieser wieder entfernt. Es werden zwei Farben für die Pinne unterschieden:

Über das Kartensteuerungselement Aktuelle Position bestimmen können Sie Ihre derzeitige Position mittels des dunkelblauen Pins auf der Karte anzeigen lassen.
Der hellblaue Pin gibt die Adresse auf der Karte an, nach der Sie gesucht haben. Mittels der Eingabemaske Nach einer Adresse Suchen können Sie Städte, Straßen oder Ortsangaben eingeben.

Geplante Route

Eine berechnete Route wird als farbige Linie dargestellt. In der Voreinstellung ist dies eine blaue Linie, welche die einzelnen Adressen miteinander verbindet. Wenn Sie eine Routenberechnung über feste Reihenfolge vornehmen, dann werden die einzelnen Adressen mit einer gestrichelten Linie verbunden. Über den Menüpunkt Einstellungen können Sie die Darstellung der Linienfarben ändern.

Zu allen ausgewählte Adressen wird nach Berechnung der Route die Positionsnummer innerhalb der Route angezeigt. Die nebenstehende Ziffer gibt die Position innerhalb der berechneten Route an. Über eine einfache Farbkodierung sehen Sie, wie viele Adressen lagegenau vorhanden sind.

Das grüne Kästchen neben dem Adresssymbol gibt die Position für eine Adresse an dieser Stelle in der Route an.
Das lila Kästchen neben dem Adresssymbol steht für mehrere Adressen an der gleichen Koordinate.

Mausnavigation und Gesten-Steuerung

Die Benutzeroberfläche der Karte in EasyVisit orientiert sich am aktuellen Windows-Standard. Wer also mit Windows-Programmen vertraut ist, wird sich auch in EasyVisit sehr schnell zurecht finden.

Bedienung mit der Maus

Folgende Mausfunktionen sind im EasyVisit standardmäßig vorhanden.

Verschieben: Halten Sie die linke Maustaste gedrückt, um das gesamte Kartenblatt zu verschieben.

Zoomen: Durch Scrollen des Mausrads können sie direkt in und aus der Karte zoomen. Wenn Sie einen bestimmten Bereich vergrößern wollen, drücken Sie die Umschalttaste und die linke Maustaste gleichzeitig, und ziehen Sie ein Rechteck über den gewünschten Kartenausschnitt auf.

Objekte auswählen: Wenn Sie Sie mit der linken Maustaste auf eine Adresse in der Karte klicken, öffnet sich ein Infofenster.

Bedienung am Touchscreen (Gesten-Steuerung)

EasyVisit kann je nach Gerät auch mit Fingereingabe oder Eingabestift bedient werden. Dies setzt einen Gerät voraus, welches Gesten verarbeiten kann („Touchscreen“).

Die meisten Fingereingaben werden ähnlich wie Eingaben mit der Maus umgesetzt. Sie verhalten sich in EasyVisit ebenso wie in anderen Windows-Anwendungen.

Gesten mit einem Finger

Kurzes Tippen: Resultat wie Mausklick mit der linken Maustaste. Es wird z.B. ein Objekt angeklickt oder ein Menü geöffnet.

Längeres Drücken auf eine Stelle: Resultat wie Mausklick mit der rechten Maustaste. Normalerweise wird dann ein Kontextmenü geöffnet.

Drücken und Bewegen: Resultat wie Bewegen der Maus bei gedrückter linker Maustaste. Es wird z.B. ein Drag&Drop-Vorgang gestartet.

Gesten mit mehreren Fingern

Neben diesen einfachen Gesten unterstützt EasyVisit auch bestimmte Gesten mit mehreren Fingern („Multi-Touch“), wenn dies vom Eingabegerät unterstützt wird.

Zoomen mit zwei Fingern („Pinch-to-zoom“): Drücken Sie mit zwei Fingern in das Kartenfenster. Wenn Sie die gedrückten Finger aufeinander zu bewegen und dann loslassen, wird der gezeigte Kartenausschnitt vergrößert (Zoom Out). Entfernen Sie hingegen die gedrückten Finger voneinander, wird der gezeigte Kartenausschnitt verkleinert (Zoom In).

Besonderheiten

Die Geste Drücken und Bewegen wird ebenfalls je nach Situation anders ausgewertet als die Maus. In den meisten Fällen wirkt ein Drücken und Bewegen im Kartenfenster wie ein Verschieben des Kartenausschnitts. Lediglich wenn ein markiertes Objekt mit dem Finger berührt wird und man sich im Auswahlmodus befindet, führt diese Geste zu einer Verschiebung des Objekts.